WERBUNG

7500 Euro für die Organisation Maison de solidarité des diabetiques au Congo
(MSDC)

In Entwicklungsländern Leben mit dem retten, was in der Überflussgesellschaft
nicht mehr benötigt wird: So handhabt es das Projekt „Insulin for Life Belgium“. Seit
der Gründung im Jahr 2016 wurden insgesamt 18 346 Ampullen Insulin gesammelt
und zur Behandlung von Diabetikern in Armenvierteln Kinshasa verwendet. Um den
Transport des Medikaments von Belgien zu den Patienten vor Ort zu gewährleisten,
unterstützt der für Entwicklungszusammenarbeit zuständige Minister Antonios
Antoniadis (SP) das Projekt mit 7500 Euro.


Circa 70% des weltweit produzierten Insulins werden von lediglich 30% der
Weltbevölkerung verbraucht. Zu viele Präparate, die durchaus noch genutzt werden
können, landen immer noch im Müll. Zur Beseitigung dieses Missstandes hat die aus
Weckerath stammende Conny Huberts eine Vereinigung gegründet, die sowohl Geld
als auch Insulin und andere Hilfsmittel sammelt, um diese auf direktem Wege einem
...

Das Europa Direct Informationsbüro Aachen bietet aktuell verschiedene Europa-Veranstaltungen an, die nach den Sommerferien beginnen.

Bürgerinnen und Bürger können sich hier digital informieren und austauschen, zum Beispiel bei einem virtuellen Live-Besuch der EU-Kommission am 26. August. Einen Tag davor kann man bei „Europa am Dienstag“ online mit einem Experten zum Thema: „Nach der Pandemie - Wie viel Solidarität braucht Europa?“ diskutieren. Unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen finden aber auch

wieder „analoge“ Events statt: am 27. August eine „Live-Doku“ auf der Terrasse des Café KuKuK an der Grenze, dazu im Herbst zwei spannende EU-Seminare mit Fahrten nach Brüssel und Straßburg.

Interessierte Aachener können sich am besten umgehend Plätze sichern, denn „voll ist voll“. Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung findet man im Internet unter www.europedirect-aachen.de .

Von vielen lange herbeigesehnt – für andere gefährlich: In den nächsten Tagen ist
mit hochsommerlichen Temperaturen zu rechnen. Die Belgische Interregionale
Umweltagentur (IRCEL – CELINE) kündigt ab dem 5. August eine Hitzewelle an.

Bild : Gerd Altmann auf Pixabay 

Es werden Temperaturen bis 32 Grad erwartet. Mit hohen Ozonwerten, die die
Atemwege reizen können, ist ebenfalls zu rechnen. Besonders ältere Menschen,
chronisch Kranke, Schwangere und kleine Kinder leiden unter Hitze und
Ozonbelastung. Dabei genügen wenige Maßnahmen, um gesundheitliche Schäden zu
vermeiden.
Was kann ich tun, um mich gegen Hitze- und Ozonbelastungen zu schützen?


Speziell für Senioren, chronisch Kranke, Schwangere und Kleinkinder gelten folgende
Empfehlungen: Sich innen aufhalten, denn dort ist man nicht direkt der Sonne
ausgesetzt und die Ozonkonzentration ist wesentlich niedriger. Sie sollten sich im
Freien nicht körperlich betätigen, die Wohnräume tagsüber verdunkeln, den Körper
durch feuchte Tüche...

 „Wer darf in bestimmte europäische Regionen einreisen und wer nicht? Wer muss sich an die Quarantäne-Regelung halten und wer nicht?“ - In einem Schreiben an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und an die belgische Premierministerin Sophie Wilmès sowie in einer parlamentarischen Anfrage an die zuständigen EU-Fachminister hat der ostbelgische EU-Abgeordnete Pascal Arimont (CSP-EVP) gegen den aktuell bestehenden europäischen Flickenteppich an Reiseempfehlungen und Quarantäne-Auflagen protestiert. Der Ostbelgier wehrt sich gegen die rein national bestimmten Vorgaben. „Nachdem wir die unkoordinierten und völlig unverhältnismäßigen Grenzkontrollen und Einreisebeschränkungen endlich hinter uns gelassen haben, verfallen die EU-Mitgliedstaaten erneut in eine mittelalterlich anmutende Kleinstaaterei, die mit dem Gedanken des freien Personenverkehrs innerhalb der Europäischen Union nicht vereinbar ist“, macht er deutlich. Insbesondere in Grenzregionen aber auch bei Reisenden innerhalb...

Please reload

Noch mehr

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Archive
Please reload

Follow Me
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

Radio Sunshine

Lütticherstrasse 122

4710 Lontzen

Tel: 0032 (0) 87 65.62.43

Studio Hotline: 0032 (0) 87 89.14.08

© 2020 Radio Sunshine.

 

Radio Sunshine